Donnerstag, 17. August 2017
Startseite / Nintendo / Assassin’s Creed: Origins – Nicht für Switch geplant

Assassin’s Creed: Origins – Nicht für Switch geplant

Obwohl Ubisoft sehr bemüht darum ist, auch für Nintendos neue Plattform Switch unterstützend zu wirken, gibt es offenbar doch Grenzen. Wie man jetzt nach einer ganzen Reihe an Gerüchten offiziell erklärte, wird Assassin’s Creed: Origins nicht für die Handheld-Hybridkonsole erscheinen. Es gäbe derzeit keine Pläne für eine entsprechende Umsetzung.

Das bedeutet zwar nicht, dass man sich zu einem späteren Zeitpunkt nicht anders entscheiden könnte, das Ganze ist und bleibt aber dennoch unwahrscheinlich – und als wichtigsten Grund darf man wohl die Diskrepanz bei der Power von Switch und den Geräten von Microsoft und Sony vermuten. Ein „einfacher“ Port würde wohl nicht gelingen, stattdessen müsste man ziemlich viel Arbeit in die Verschlankung des Spiels werfen. Das dürfte sich für Ubisoft schlicht und ergreifend nicht lohnen.

Alle anderen dürfen Assassin’s Creed: Origins ab dem 27. Oktober 2017 auf Xbox One, Playstation 4 und PC zocken.

Ebenfalls interessant

Troll and I – Jetzt auch für Switch erhältlich

Troll and I ist schon im März für Xbox One, Playstation 4 und PC erschienen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *