Donnerstag, 29. Juni 2017
Startseite / Nintendo / Assassin‘s Creed – US-Kinostart konnte nicht überzeugen

Assassin‘s Creed – US-Kinostart konnte nicht überzeugen

Während wir seit gestern Assassin‘s Creed in den hiesigen Kinos schauen dürfen, ist der Streifen in den USA schon seit einer Woche zu bewundern. Laut „Variety“ hat sich der Film dort aber nicht besonders gut geschlagen.

So ist die Rede von einem Umsatz an der Kinokasse in Höhe von 22,5 Millionen Dollar, erwartet wurden zwischen 30 und 35 Millionen Dollar. Und das ist wohl auch notwendig, schließlich kostete die Verfilmung der populären Spielereihe 125 Millionen Dollar.

Chris Aronson von 20th Century Fox erklärte jetzt, dass man davon ausgeht, dass der Film in Europa besser ankommen werde. Und das läge schlicht und ergreifend daran, dass die Marke „Assassin‘s Creed“ in Europa ebenfalls populärer sei als in den USA. In rund einer Woche werden wir wohl erfahren, wie gut der Titel hierzulande ankam.

Ebenfalls interessant

Xbox Game Pass – Neue Juli-Titel enthüllt

Der Xbox Game Pass ist ideal für all diejenigen Spieler, die gerade erst zur Xbox-Plattform gekommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *