Mittwoch, 20. September 2017
Startseite / Xbox / Brauchen moderne Spiele klarer definierte Ziele?

Brauchen moderne Spiele klarer definierte Ziele?

In der modernen Ära sind fehlt es Spielen trotz ihrer guten Grafik und der realistischen Spielmechanik oft an einem definierbaren Ziel.

Das Open-World-Format hat Mobilspiele wie “Minecraft: Pocket Edition“ und “Legend of Zelda“ für Nintendo Switch optimiert und zu großen Hits gemacht, aber andere Titel wie “No Man’s Sky“ wurden dagegen schnell langweilig.

Die Frage ist also, ob Spielentwickler vom richtigen Weg abgekommen sind. Die meisten sind wahrscheinlich der Ansicht, dass das Beste an Spielen wie “Grand Theft Auto: San Andreas“ die Tatsache war, dass man die Freiheit hatte, Verwüstungen anzurichten. Doch auch von simplen Elementen des Spiel-Designs profitierten diese Titel.

 

 

 

 

 

 

 

Bei “FIFA 17“ wurde zum Beispiel der Reisemodus eingeführt, wodurch eine Geschichte in die Spielmechanik mit einfloss. Aber letztendlich spielen die meisten Nutzer nur, um ein einzelnes Fußballspiel gegen ihre Freunde zu gewinnen.

Viele klassische Spiele wie Tetris haben kein bestimmtes Ziel, außer dass man eine möglichst hohe Punktzahl erreichen muss. Diese einfache Regel begegnet einem auch bei Spielautomaten. Im Lucky Nugget Casino Blog wird sogar genau erklärt, wie man einen progressiven Automaten aussucht, um die höchstmögliche Auszahlung zu erhalten, was das Schlüsselelement für Erfolg beim Online-Glücksspiel ist.

Aber seit Spiele wie “Die Sims“ und “World of Warcraft“ Elemente des wahren Lebens implementierten, sind unsere Spielziele etwas weniger direkt geworden.

Die Sache ist außerdem um einiges komplizierter geworden, als es wichtig wurde, Aufgaben innerhalb der Videospiele auszuführen. Diese spielten bei Titeln wie “Call of Duty“ und “Final Fantasy“ eine wichtige Rolle. Und auch wenn sie die Spielmechanik beeinflussen, dienen sie oft nur dazu, das Zielsystem des Videospiels zu erweitern.

Abgesehen von all den Aufgaben und Open-World-Spielen lässt sich eindeutig festhalten, dass der Trend des eSports dem aufgabenorientierten Spiel zu einem Comeback verholfen hat.

Ob man Gegner in “Overwatch“ bekämpft oder Gegner in “CS:GO“ ausschaltet – es scheint als würde man langsam verstehen, dass selbst das fortschrittlichste Videospiel ein ganz einfaches Ziel benötigt.

Ebenfalls interessant

Star Wars: Battlefront 2 – Diese Maps sind in „Galactic Assault“ spielbar

Wenn am 17. November 2017 endlich Star Wars: Battlefront 2 erscheint, dürfen wir den neuen Spielmodus Galactic Assault …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *