Startseite / Playstation / Final Fantasy XIV – Update 3.5 The Far Edge of Fate ab sofort verfügbar

Final Fantasy XIV – Update 3.5 The Far Edge of Fate ab sofort verfügbar

Square Enix veröffentlicht heute das neueste Update 3.5 für FINAL FANTASY XIV, The Far Edge of Fate. Der Patch bringt einige neue Features mit sich sowie von Fans herbeigesehnte Gameplay-Erweiterungen und Content:

• Erweiterte Story: Kaum ist Minfilia mit dem Krieger des Lichts und seinen Gefährten vereint, muss sie bereits wieder aufbrechen. Doch es gibt auch freudige Nachrichten beim Bund der Morgenröte: Yda und Papalymo sind zurück und Alisaie und Krile sind jetzt offizielle Mitglieder des Bundes geworden.

• Neuer Allianz-Raid: Die Jagd nach Diabolos geht in Dun Scaith in die nächste Runde, dem neuen 24-Spieler Raid. Abenteurer reisen darin zu einem schwebenden Zufluchtsort – eine Insel, erschaffen von Magiern von Mhach, um den Nullstein zurück zu holen und die dämonischen Gegner endgültig zu besiegen.

• Neue Prüfung „Götterdämmerung – Zurvan”: Zurvan ist eine der drei Ikonen der Kriegstriade. Auf dem südlichen Kontinent Meracydia von einem Zentauren-ähnlichen Volk verehrt, verkörpert er zwar den ewig währenden Sieg, wurde jedoch von den Allagern vor über fünftausend Jahren eingesperrt. Nun aber wird die wilde Gottheit von Besessenen angebetet, die seine Rückkehr vorbereiten.

• Neue High-Level Dungeons: Zwei neue Dungeons warten auf mutige Abenteurer. Spieler können den mächten Baelsar-Wall erkunden, der das Garleische Ala Mhigo vom Rest Eorzeas abgrenzt. Zudem können sie nach Sohm Al (Schwer) zurückkehren, wo sich allerlei seltsame Wesen eingenistet haben und den Seelenfrieden der verstorbenen Drachen stören.

• Neue Nebenaufträge: In Patch 3.5 erwarten die Spiele neue Nebenaufträge, die kriminologischen Scharfsinn erfordern. Zum einen dürfen Abenteurer dem weltberühmten Kriminologen Hildibrand bei der Lösung eines weiteren verzwickten Falls assistieren und zum anderen gilt es, Licht ins Dunkel der rätselhaften Vorfälle im Sankt Endalim-Theologikum zu bringen.

• Neue PvP-Inhalte: Zwei neue PvP-Ausrüstungssets feiern ihr Debüt, deren Design auf der japanischen Fernsehserie „Garo“ basiert. Weitern werden die Reaktivierungszeiten für alle Kommandos sowie Resistenzen gegen negative Zustände bei Duellbeginn zurückgesetzt. Außerdem ist nun möglich, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Staatlichen Gesellschaft über die Inhaltssuche an der PvP-Front teilzunehmen.

• Erweiterte Gruppensuche: Mit der überarbeiteten Gruppensuche ist es nun möglich, Spieler, die auf einer anderen Welt des gleichen Datenzentrums spielen, für eine Gruppe zu rekrutieren. Außerdem können private Gruppensuchen durchgeführt werden, um mit bestimmten Spielern (auf allen Welten des gleichen Datenzentrums), die alle über das gleiche Passwort verfügen, in einer Gruppe zu spielen.

• Neuer Inhalt „Egi-Projektion“: Spieler haben die Möglichkeit als Beschwörer das neue Textkommando /egiprojektion zu nutzen, um seinem Egi eine neue Gestalt zu verleihen. Ab Patch 3.5 können Egi in Rubin-, Smaragd- und Topas-Karfunkel verwandelt werden. Es ist geplant, in zukünftigen Patches weitere Verwandlungsmöglichkeiten hinzuzufügen.

Zusätzlich zu diesen neuen Inhalten gibt es weitere Updates zum Housing, inklusive neuen Wohnungsaußenbereichen, zusätzliche Inhalte für Aquarien und eine Fülle an Bilderrahmen, um die eigene Wohnung zu verschönern. Weiterhin warten neue Frisuren, Begleiter, Emotes und Reittiere in der stetig wachsenden Welt Eorza auf die Spieler.

FINAL FANTASY XIV: Online
Preis: EUR 34,95
24 neu von EUR 32,996 gebraucht von EUR 23,90

Ebenfalls interessant

Final Fantasy XII The Zodiac Age – Neuer Trailer zeigt das Gambit-System

Square Enix hat heute einen neuen Trailer zum bald erscheinenden Rollenspiel-Highlight Final Fantasy XII The …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *