Startseite / Xbox / Fußballsponsoring durch deutsche Casinos zunehmend

Fußballsponsoring durch deutsche Casinos zunehmend

Der Fußball beherrscht die Weltsportbühne. Diese Sportart hat Milliarden von Fans, lockt Millionen von Zuschauern an und Unternehmen, Organisationen und sogar nationale Regierungen sponsern Vereine und Mannschaften

Was für das Sponsoring von Vereinen ausgegeben wird, ist mehr als der Ertrag aus Werbung und Bekanntheit. Marken erscheinen nicht nur auf Teamtrikots, sondern auch in Stadien, auf Websites, in Veröffentlichungen, im Fernsehen und im Radio. Für die Fanbasis eines Vereins kann ein gut entworfenes Logo aus einem oder mehreren Gründen fast untrennbar von ihrem Lieblingsverein werden.

In Deutschland nimmt das Sponsoring durch Casinos, die Fußballvereine sponsern, am schnellsten zu. Die Verbindung ist verständlich, da die Glücksspielindustrie erbarmungslos ist und Kunden eine heißbegehrte Notwendigkeit sind.

Was der Zunahme des Sponsorings von Fußballvereinen durch Casinos in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und anderen Ländern einen zusätzlichen Auftrieb gibt, ist die Tatsache, dass zahlreiche Online-Casinos jetzt Online-Sportwetten anbieten. Da der Fußball oft der stärkste Markt ist, wird die Verbindung zwischen Casinos und Fußballmannschaften immer natürlicher.

Deutsche Glücksspielgesetze hilfreich

Der Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland erlegte den internationalen Betreibern zuvor strenge Einschränkungen, aber die neuesten Änderungen erlaubten es der nationalen Glücksspielregulierungsbehörde, diesen Betreibern mehr Lizenzen zu erteilen.

Dies bedeutet, dass das Land einen Zustrom von Online-Casinos und Sportwettenanbietern erlebt hat, die deutsche Spieler akzeptieren. Mit der Ankunft dieser Casinos und Sportwettenanbieter ging eine Zunahme des Sponsorings von Fußballvereinen einher.

Relevante Beispiele dafür sind das Sponsoring von Hoffenheim, Werder Bremen, HSV, Bochum und Freiburg durch Tipico, das Sponsoring von St. Pauli, Schalke und Gladbach durch bet-at-home, das Sponsoring von Fortuna Düsseldorf und Greuther Fürth durch myBet und das Sponsoring von VfL Wolfsburg durch 10bet.

Begehrenswerter deutscher Markt

Angesichts der weiterhin entspannten Einstellung Deutschlands zum Glücksspiel wird das Land von internationalen Casinobetreibern als ein begehrenswerter Markt angesehen. Als die Regierung den Glücksspielstaatsvertrag novellierte, strebte sie eine Win-win-Situation für sich selbst, die Betreiber und die Spieler an.

In anderen Ländern ist das Gegenteil der Fall. Zum Beispiel hat Australien kürzlich Online-Casinos und Online-Pokerräume verboten, während die britische Football Association nach der Verhängung von Geldbußen gegen Spieler wegen Glücksspieldelikten und der anschließenden Annahme von Sponsorings durch Casinos und Sportwettenanbieter mit dem Vorwurf von Doppelmoral konfrontiert wurde.

Der Verband und seine Vereine zögern seitdem, das Sponsoring von Casinos zu akzeptieren, was bedeutet, dass die neu angebrochene Ära des Vereinssponsorings durch Casinos in Großbritannien sich möglicherweise bereits dem Ende nähert.

Weiteres Wachstum erwartet

Angesichts der Entwicklungen bezüglich der Glücksspielgesetze in Deutschland sowie der weniger begeisterten Begrüßung von Casinos und Sportwettenanbietern durch Fußballvereine in Großbritannien ist vernünftigerweise eine Zunahme des Vereinssponsorings durch Casinos zu erwarten.

Da sich die Casinos und Sportwettenanbieter unter deutschen Spielern zunehmender Beliebtheit erfreuen, ist es wahrscheinlich, dass die Sponsoren den Bundesligamannschaften wiederum Geld für Training, Rekrutierung, Vereinswechsel und mehr zur Verfügung stellen.

Denn Casinos und Sportwettenanbieter verzeichnen aufgrund ihrer erhöhten Bekanntheit durch das Sponsoring von Fußballvereinen einen Zustrom von neuen Spielern. Glücksspieler bringen einen Umsatzanstieg mit sich, was heißt, dass Sportwettenanbieter früher oder später dafür sorgen müssen, Glücksspieler zu binden, indem sie bessere Gewinnquoten und höhere Auszahlungen anbieten.

Bundesliga zu wenig ausgenutzt

Trotz der Zunahme der Zahl deutscher Fußballvereine, die von Casinos und Sportwettenanbietern gesponsert werden, ist das Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft. Dies gilt insbesondere für die Bundesliga.

In der Saison 2016/2017 stammten bloß 16 Prozent der Ligasponsorings von internationalen Betreibern. In derselben Saison wurden für das Sponsoring von Vereinen der britischen Premier League durch Casinos und Sportwettenanbieter 75 Prozent verzeichnet.

Es kann kaum einen Zweifel geben, dass sich der Trend im Aufschwung befindet und dieser zu aufregenden Entwicklungen im deutschen Fußball führen wird. Das Land ist im Begriff, in eine neue Ära der Glücksspielgesetze einzutreten – eine Ära, die schließlich das bisher bekannte Gesicht des Sports verändern könnte.

Ebenfalls interessant

We Happy Few – Neuer Trailer erschienen

Am 10. August 2018 erscheint We Happy Few in der Vollversion für Xbox One, Playstation 4 und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *