Startseite / Playstation / Mass Effect: Andromeda – Im Endgame geht das Spiel weiter

Mass Effect: Andromeda – Im Endgame geht das Spiel weiter

Mittlerweile hat es sich in viele Spielen durchgesetzt, dass man nach dem Abschluss der Story die Spielwelt weiter erkunden, fehlende Missionen oder Quests nachholen und Sammelgegenstände einkassieren darf. Es ist immer wieder schade, wenn man Dinge wie „Nach dem Betreten dieses Gebiets gibt es kein Zurück mehr“ lesen muss. Erfreulicherweise wird uns das bei Mass Effect: Andromeda erspart bleiben.

Das erklärte Lead Designer Ian Frazier im Gespräch mit dem PCGamer. Es gäbe zwar durchaus ein paar Missionen, die nach dem Story-Ende nicht mehr verfügbar seien, im Allgemeinen habe man aber alle notwendigen Freiheiten, um noch viele Stunden im „Endgame“ zuzubringen. Der gute Mann behauptete gar, dass der absolute Großteil des Spiels den Zockern noch offen stünde.

„Mass Effect: Andromeda“ erscheint am 23. März 2017.

Quelle

Ebenfalls interessant

The Surge 2 – Es wird keine Mikrotransaktionen geben!

Es sieht fast so aus, als seien Mikrotransaktionen mittlerweile von ihrem schlechten Ruf überholt worden. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *