Mittwoch, 22. November 2017
Startseite / Nintendo / Nintendo Switch – Cartridges für höhere Preise verantwortlich

Nintendo Switch – Cartridges für höhere Preise verantwortlich

So mancher Neubesitzer einer Nintendo Switch hat es ja bereits schon festgestellt: Viele Games sind für die neue Nintendo-Plattform ein wenig teurer als für die anderen Systeme. Was man gemeinhin als „Die müssen erst noch einen gesunden Preispunkt finden“ abtun könnte, dürfte in Wahrheit aber andere Gründe haben.

So berichtet Tequila Works jetzt über die Kritik, die ihnen aufgrund des Preises von Rime zuteil wurde. Tatsächlich seien die Cartridges der Switch der Grund für höhere Preise. Abhängig vom notwendigen Speicherplatz (1GB, 2GB, 4GB, 8GB, 16GB und 32GB) seien die kleinen Chipkarten deutlich teurer in der Fertigung als Blurays. So weit sicherlich verständlich.

Allerdings gibt es noch einen wirklich ärgerlichen Punkt: Titel, die im eShop erworben werden, kosten auch nicht weniger – und das liegt an einer Richtlinie Nintendos. Diese besagt, dass Titel Download-Titel zum Launch nicht günstiger sein dürfen als Retail-Releases. Grund für diese Regel ist wohl, dass man vermeiden möchte, dass kleinere Entwickler komplett auf eine Retail-Veröffentlichung verzichten, wie es auch auf Xbox One und PS4 der Fall ist.

Quelle

Ebenfalls interessant

Gear.Club Unlimited – Launch Trailer zum US-Release

Eden Games und Publisher Microids präsentieren zum morgigen US-Release von Gear.Club Unlimited den brandneuen Launch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *