Startseite / Nintendo / Nintendo Switch – Onlinedienst soll günstiger als Konkurrenzangebote sein

Nintendo Switch – Onlinedienst soll günstiger als Konkurrenzangebote sein

Es war durchaus eine Überraschung, als Nintendo im Rahmen der Switch-Enthüllung bekannt gab, dass man für das Online-Zockern künftig bezahlen soll – ein Dienst nach dem Vorbild von Xbox Live und PS Plus wird notwendig sein, um mit und gegen andere User zu spielen. Und da begann dann auch das große Rätselraten: Wie teuer wird das Ganze sein?

Wie man schon vor einer Weile bekannt gab, wird es im Rahmen des Dienstes jeweils ein kostenloses NES- oder SNES-Game pro Monat und für diesen Monat geben, jetzt hat Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima im Gespräch mit Nikkei einen groben Preisrahmen für das Angebot genannt.

Die Rede ist von 2.000 bis 3.000 Yen, also aktuell so zwischen 16,40 Euro und 24,60 Euro – pro Jahr. Damit wäre man dann schon erheblich günstiger als die Konkurrenz, auch wenn man die Gratis-Games kaum mit dem Angebot von Microsoft oder Sony vergleichen kann.

Wie hoch der Preis hierzulande ausfallen wird, ist noch nicht bekannt, es wird ohnehin bis Herbst eine kostenlose Testphase geben. Unsere Vermutung: Der Preis wird sich zwischen 20,- und 30,- Euro einpendeln.

Quelle

The Legend of Zelda: Breath of the Wild
Preis: EUR 69,99
1 neu von EUR 69,990 gebraucht

Ebenfalls interessant

EA Play 2017 – Erste spielbare Titel angekündigt

Auch in diesem Jahr wird es vor der E3 ein eigenes Event von Electronic Arts geben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *