Montag, 25. September 2017
Startseite / Playstation / Sony – Indie-Games auch ohne E3-Vorstellung wichtig

Sony – Indie-Games auch ohne E3-Vorstellung wichtig

Für so manchen Spieler steht schon jetzt fest: Den Indie-Games gehört die Zukunft. Trotz entsprechender Vorbehalte haben praktisch alle Konsolenhersteller die Wichtigkeit dieses Segments erkannt, da war es durchaus überraschend, dass Sony auf ihrer diesjährigen E3-Pressekonferenz dahingehend so überhaupt nichts gezeigt haben.

Nun, mit einer gewissen Verschnaufpause, hat sich Sonys Marketing-Boss Jim Ryan diesbezüglich zu Wort gemeldet. Die hauseigene Einstellung zu Indie-Games habe sich keineswegs gewandelt, erklärt er – diese seien immer noch immens wichtig. Allerdings hätte wirklich niemand etwas davon, wenn man beispielsweise zehn Indie-Titel im Schnelldurchlauf innerhalb einer Minute zeigt. Dann würden die Spieler rein gar nichts über die Projekte in Erfahrung bringen, und das sei ja nun auch nicht Sinn und Zweck der Sache.

Das dürfte natürlich auch ein Seitenhieb auf Microsoft sein, die in diesem Jahr rekordverdächtige 42 Titel auf ihrer Konferenz vorgestellt haben. Besonders die Indie-Titel wurden tatsächlich im Sekundentakt abgefrühstückt. Gleichermaßen, so Ryan, sei diese E3-Konferenz eine Veranstaltung gewesen, die VR in den Vordergrund bringen wollte.

Quelle

Ebenfalls interessant

Destiny 2 – Heute umfangreiche Wartungsarbeiten

Hier noch einmal eine wichtige Meldung für alle fleißigen Spieler von Destiny 2: Heute Nachmittag bis …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *