Startseite / Playstation / Sony – Verärgert seine Kunden mit dummen Fehlern

Sony – Verärgert seine Kunden mit dummen Fehlern

Aktuell ist die Meldung nicht mehr unbedingt, aber dennoch bei uns gerade akut geworden. Vor wenigen Tagen durfte bei einem unserer Redkateure der gute Samsung Full HD TV ausziehen und als Ersatz kam ein Sony Serie 7 Ultra HD TV mit HDR Funktion. Nicht nur für die X-Box One S sondern natürlich auch für die Playstation 4 Pro ist das unheimlich interessant. Sehen unsere lieben Videospiele doch in 4K oft besser aus, aber erstrahlen erst in HDR in ihrer vollen Pracht. Wir haben leider erst spät davon erfahren das unser Kollege dabei fast seinen TV geschrottet hat, nur weil er bei der Installation fast ausgerastet wäre.

Der Kollege ist ein Playstation Fan. Also hat er auch sofort versucht die PS4 Pro an den neuen TV anzuschließen. Bild war kein Problem, auch die 4K Funktion war kein Thema, das funktionierte wie erwartet sofort und ohne Probleme. Allerdings versuchte der Kollege Horizon Zero Dawn in vollem Umfang zu genießen. Das Spiel bietet im Optionsmenue eine Einstellung „HDR Rendering“. Das ist wohl komplett unmissverständlich. Diese Option lässt sich allerdings nicht einschalten. Die PS4 selbst zeigt in den Video Ausgabeeinstellungen ledilgich 4K an, HDR wäre angeblich nicht möglich. Wie wir zwischenzeitlich erfahren haben hatte der Mitarbeiter des Elektronikdiscounters sogar mit seinem Sony Techniker telefoniert um sicherzustellen das die PS4 Pro und die X-Box One S mit dem TV funktionieren. Laut Sony sollte der TV nicht nur 10 Bit HDR sondern sogar 14 Bit unterstützen.

Was sich nach gut und gerne 4 Stunden Internet wälzen, Optionen umstellen und suchen, suchen, suchen herausstellte war die Tatsache das die X-Box One S sofort bemerkte: TV unterstützt 4K HDR 10 Bit, die PS4 wollte aber keinerlei HDR aktivieren. Letztlich lies sich das Problem lösen. Nach einer weiteren Stunde fand der Kollege heraus das Playstation VR lediglich den Video kodierungscodex HDCP 1.4 unterstützt. Für HDR Bilder ist allerdings der HDCP 2.2 Standard notwendig. Bäm Problem gelöst…

Das Sony an dieser Stelle seinen Nutzern zumutet ein Glücksspiel wie bei https://de.vegaspalmscasino.com/ zu spielen, weil besser kann man diese Suche sicherlich nicht beschreiben, ist ein Unding. Selbst das TV Gerät erkennt das Playstation VR als TV Tuner und HDMI kompatibles Gerät. Der TV weiß also das ein PSVR mit HDCP 1.4 angeschlossen ist. Die interne Anleitung gibt Infos und Tipps aber das ein PSVR die HDR Bildausgabe verhindert wird nirgends erwähnt.

Natürlich wollen wir an dieser Stelle keinen Konsolenkrieg auslösen, aber es kann doch nicht sein das Sony der Meinung ist das, selbst eigene Geräte, nicht in der Lage sein müssen sich gegenseitig zu supporten. Auch die Frage warum ein PSVR, das ja eigentlich eine gute Erfindung ist, die eigenen Geräte in ihrer Leistung einschränken ist unverständlich. Wenn bei euch also ähnliche Probleme auftreten sollten wisst ihr nun bescheid. Als wir diese Story gehört haben mussten wir zwar schmunzeln, aber es lag uns doch auf dem herzen das mal öffentlich zu sagen: Pfui Sony!

 

Ebenfalls interessant

Warriors All-Stars – Trailer zeigt umfangreiches Kampfsystem

KOEI TECMO Europe enthüllt das umfangreiche Kampfsystem des Einer-­gegen-Tausend-Actionspiels Warriors All-Stars. Ab dem 1. September …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *