Startseite / Playstation / Star Wars: Battlefront 2 – Verzicht auf Season-Pass für starke Community

Star Wars: Battlefront 2 – Verzicht auf Season-Pass für starke Community

Mittlerweile hat es sich ja schon beinahe durchgesetzt, dass Entwickler und Publisher darauf verzichten, Map-Packs zu verkaufen – das sorgt nämlich in aller Regel dafür, dass sich die Community aufspaltet in Spieler, die die DLCs erworben haben und in solche, die nach dem Kauf keine weiteren Inhalte mehr kaufen möchten.

Sinnvoller ist es da, die neuen Maps kostenfrei zu verteilen und dafür dann an anderer Stelle irgendwelche Extras zu verkaufen – zum Beispiel Waffenskins. Diesen Ansatz hat Electronic Arts schon bei „Titanfall 2“ gewählt, und auch beim kommenden Star Wars: Battlefront 2 wird das nicht anders laufen, wie man jetzt bekannt gab.

Einen klassischen Season Pass wird es daher nicht geben, erklärte jetzt Creative Director Bernd Diemer im Gespräch mit den Kollegen von Mashable. Man wolle nicht verschiedene Spielergruppen „bewirten“, das wäre für den Mikrokosmos des Spiels äußerst hinderlich. Man wird tatsächlich einen anderen Ansatz für zusätzliche Maps wählen, heißt es. Wie dieser aussehen wird, durfte Bernd Diemer aktuell noch nicht erklären.

Sobald wir dazu nähere Informationen haben, lassen wir es Euch natürlich umgehend wissen.

Quelle

Star Wars Battlefront II - [Xbox One]
Preis: EUR 69,98
1 neu von EUR 69,980 gebraucht

Ebenfalls interessant

Ghost Recon: Wildlands – Neues Update noch heute

Die spannende Open-World-Ballerei Ghost Recon: Wildlands wird am heutigen Abend noch ein neues Update – das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *