Mittwoch, 18. Oktober 2017
Startseite / Über uns

Über uns

GameNewz.de ging 2017 aus dem Projekt xbox-newz.de hervor, die sich seit 2002 mit allen Inhalten rund um die Xbox-Linie von Microsoft beschäftigt hat. Nachdem zwischenzeitlich auch News und Reviews zu Konsolen und Handhelds von Sony und Nintendo dazukamen, stellten wir irgendwann fest, dass die Zeit nicht stehengeblieben ist: In diesen Tagen ist es völlig normal, gleich mehrere Konsolen verschiedener Hersteller nebeneinander stehen zu haben, und auch die Lesegewohnheiten haben sich geändert. Wo man vor zehn Jahren kaum eine andere Wahl hatte, als eine Webseite vor dem heimischen Computer zu lesen, ist das Internet und folglich auch diese Seite dank Smartphones und Tablets praktisch überall.

Diese beiden wichtigen Punkte bewogen uns dazu, einen Relaunch zu wagen. Ab sofort bekommt Ihr News zu sämtlichen Systemen auf einen Blick – und wer das nicht möchte, kann sich natürlich seine Wunschplattform im Menü heraussuchen und bekommt nur noch Inhalte, die diese betreffen.

Das Team

Wir sind Zocker aus Leidenschaft – und das nicht erst seit der Xbox. Beginnend mit dem VC-20 von Commodore hat unser Team schon so ziemlich alles bespielt, was Tasten oder Knöpfe hat und irgendetwas über den Bildschirm flimmern lässt. Wir erinnern uns noch gut daran, als Electronic Arts noch mit „EOA“ abgekürzt wurde, an Datasetten, 5,25″-Disketten, Module, Pixelgrafik, an LucasArts-Adventures, Workbench und MS-DOS. Trotzdem trauern wir der guten alten Zeit nicht hinterher – die heutige Gaming-Landschaft ist vielseitig und hat eine Menge zu bieten. Alles ist komfortabler als früher, vernetzt und leistungfähig. Das möchten wir nicht mehr missen, allerdings kennen wir auch die Wurzeln der gigantischen Videospiel-Industrie unserer Tage.

Reviews

Wir sind der Meinung, dass alle Genres wichtig sind – nicht nur Shooter oder Racing-Titel. Dementsprechend breit gefächert ist auch unser Angebot an Reviews. Wir versuchen stets unser Bestes, um die betreffenden Spiele bestmöglich zu beleuchten und zu bewerten. Das kann logischerweise nicht immer zur Zufriedenheit aller geschehen, jeder Spieler (und somit natürlich auch jeder Tester) hat seine Vorlieben und gewichtet einzelne Attribute unterschiedlich. Dem versuchen wir, in unserem neuen Wertungssystem Sorge zu tragen.

Bislang (und das könnt Ihr bei den Reviews, die wir aus dem alten System übernommen haben, noch sehen) gab es die Punkte Grafik, Sound, Gameplay, Umfang und gegebenenfalls Multiplayer. Damit gingen wir zwar auf die wichtigsten Punkte ein, allerdings war das Ganze doch etwas unfair: Spiele mit großem Budget und dementsprechend guter Grafik und Lizenzsoundtrack hatten die Nase in der Gesamtwertung immer weit vorne – schließlich entfielen 40% (mit Multiplayer-Komponente) beziehungsweise 50% (reine Singleplayer-Games) auf die Präsentation. Einfallsreiche Indie-Games mit einfacher Grafik und Sound hatten es also deutlich schwerer, auf gute Wertungen zu kommen – obwohl sie vielleicht mindestens so viel Spaß machten wie ein gut bewerteter Triple-A-Release.

Deshalb haben wir uns jetzt für ein vergleichsweise simples Drei-Punkte-Prinzip entschieden: Es gibt nur noch PräsentationGameplay und Umfang. Alle drei werden gleich stark gewichtet und bieten somit ein deutlich ausgewogeneres Bild in Zeiten von Indie-, Casual- und kleineren Download-Games.

Kommentare

Wir freuen uns natürlich stets über Eure Kommentare – ganz egal, ob Ihr unserer Meinung seid oder eine ganz andere vertretet. Sehr gerne lassen wir uns auch auf Fehler hinweisen und korrigieren diese natürlich schnellstmöglich. Wie überall im Leben gilt aber auch hier: Der Ton macht die Musik, und zwar nicht nur im Umgang mit dem Team, sondern auch im Umgang miteinander. Natürlich ist es legitim, zu diskutieren und sogar zu streiten – so lange das in einem gesitteten Rahmen abläuft. Übermäßige Trollerei wird ebenso wenig toleriert wie Beleidigungen und Spam. Wir möchten allerdings auch keine Spaßbremsen sein, eine kleine Fopperei zwischendurch ist natürlich gestattet, solange sich niemand ernsthaft angegriffen fühlt. Es ist nicht unser Ziel, mehr als notwendig zu moderieren, weisen aber auch darauf hin, dass es gesetzliche Regelungen gibt, denen wir unterworfen sind (Stichwort Störerhaftung).

Werbung

Werbung kann nerven – das ist uns klar. Aus diesem Grund versuchen wir, so wenig Banner wie möglich zu schalten. Ganz ohne geht es allerdings nicht, denn so eine Webseite kostet Geld. Deshalb wären wir natürlich unheimlich dankbar dafür, wenn Ihr für gamenewz.de eine Ausnahmeregel in Eurem Adblocker einrichtet. Aber auch abseits davon gibt es eine Möglichkeit, uns zu unterstützen, und zwar ohne dass es Euch etwas kostet: Falls Ihr ein Produkt, das Ihr aus unseren News oder Tests kennt, erwerben wollt, könnt Ihr das über unsere Amazon-Partnerlinks unter den Artikeln tun. Damit unterstützt Ihr uns mit einer Verkaufsprovision, für Euch entstehen dabei ausdrücklich keine weiteren Kosten.