Mittwoch, 18. Oktober 2017
Startseite / Xbox / Xbox One – Microsoft streicht wohl die Andock-Funktion

Xbox One – Microsoft streicht wohl die Andock-Funktion

Aktuell wird ja wieder offensichtlich, dass Microsoft unter Hochdruck an der neuen Systemsoftware der Xbox One schraubt. Seit einigen Tagen ist bekannt, dass das Guide-Menü noch weiter in den Mittelpunkt treten soll – da wird sich wohl niemand ernsthaft drüber ärgern. Es wird allerdings auch ein Opfer geben, eine Funktion, die man zu Grabe trägt.

So berichtet The Verge in einem aktuellen Artikel, dass Microsoft plant, die Andock-Funktion zu streichen. Ihr erinnert Euch vielleicht daran: Nervige Grindereien für das letzte Achievement konnte man beispielsweise etwas angenehmer gestalten, wenn man die Youtube-App an den rechten Bildschirmrand gedockt hatte. Das „Snapping“, wie es auf englisch heißt, müsse gehen, damit man die Lags aus der Benutzeroberfläche herausbekomme, zitiert man Microsofts Mike Ybarra:

So praktisch das Ganze war, es hatte auch seine Einschränkungen: Während dem Spielen lief etwa der Youtube-Stream mehr schlecht als recht. Eine ersatzlose Streichung soll es aber nicht sein – vielmehr arbeite man bereits an einer „Picture in Picture“-Lösung für Achievements und Co.:

c

Hoffentlich wird es auch weiterhin möglich sein, Apps wie Twitch, Youtube, Trueachievements und dergleichen mehr parallel zum Spielbetrieb zu nutzen. Eine Einschränkung dessen dürfte zwar nicht alle Zocker, aber doch eine nicht zu unterschätzende Gruppe ärgern.

Quelle

Ebenfalls interessant

Amazon.de – Tiefpreistage: Über 10.000 reduzierte Blu-rays und DVDs *Tipp*

Amazon startet für diese Woche eine neuen Rabatt-Aktion und verkauft über 10.000 reduzierte Blu-rays und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *