Sonntag, 24. September 2017
Startseite / Xbox / Xbox One Scorpio – Doch mehr RAM für Entwickler

Xbox One Scorpio – Doch mehr RAM für Entwickler

Als vor einer Weile die technischen Spezifikationen zur Xbox One Scorpio enthüllt wurden, war klar, dass die Konsole zwar 12GB RAM mitbringen wird, davon sollten aber lediglich 8 für die Spiele nutzbar sein. Der Rest ist reserviert für das Betriebssystem und das ganze Drumherum. Eigentlich auch ausreichend, wenn man sich vor Augen hält, dass die meisten PC-Games noch problemlos mit 8GB RAM laufen.

Microsoft ließ jetzt aber durch Mike Ybarra bekannt geben, dass man hier noch ein wenig mehr aus dem Ärmel schütteln konnte. 9 GB RAM für Spiele stehen den Entwicklern fortan zur Verfügung und bieten somit noch ein kleines Quäntchen mehr Spielraum. Falls ein Titel nicht den gesamten Arbeitsspeicher nutzt, kann dieser auch als Cache eingesetzt werden und somit etwa Ladezeiten reduzieren.

Mehr Infos erhalten wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am Sonntag ab 23:00 Uhr im Rahmen der Microsoft-E3-Pressekonferenz.

Quelle

Ebenfalls interessant

This Week on Xbox – Das geschah diese Woche im Xbox-Universum

Natürlich müsst Ihr auch an diesem Freitag nicht auf die wöchentliche Rückschau This Week on Xbox …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *