Donnerstag, 17. August 2017
Startseite / Xbox / Xbox One X – Michael Pachter erwartet einen Flop

Xbox One X – Michael Pachter erwartet einen Flop

Wedbush-Morgan-Analyst Michael Pachter hat sich ja eine Nische als Gaming-Kommentator geschaffen – bekanntlich eher mit lauter Polterei als Sachverstand. Und getreu dieses Modus Operandi ätzt er jetzt über die kommende Xbox One X.

Pachter erwartet, dass sich das Gerät eher schleppend verkaufen wird. Während viele Spieler bemängeln, dass das Line-Up an 4K-Games zum Start der Xbox One X zu wünschen übrig lässt und Interessenten deshalb mit dem Kauf warten würden, erklärt Pachter, der Preis sei klar zu hoch. Zum Weihnachtsgeschäft könne man entweder eine Xbox One X mit zwei Games oder eine PS4 und eine Xbox One S mit jeweils einem Spiel für 600 Dollar kaufen, laut Pachter wäre es klar, in welche Richtung die Käufer tendieren würden.

Dass nicht alles, was hinkt, ein Vergleich ist, ist offensichtlich: Microsofts Phil Spencer verkündete ja schon nach der Ankündigung des „Project Scorpio“, dass es sich um eine Premium-Konsole zum Premium-Preis handeln würde. Wem die Darstellung in 4K nicht so wichtig ist, kann eine normale Xbox One S kaufen und verpasst keine Spiele. Zudem sind 500,- Euro Kaufpreis für eine Konsole, die signifikant mehr Dampf unter der Haube hat als die PS4 Pro für 400,- Euro, doch wohl kaum als „übertrieben“ zu bezeichnen.

Xbox One X Konsole
Preis: --
0 neu0 gebraucht

Ebenfalls interessant

Review: Sonic Mania

Früher gab es die Zocker, für die „Super Mario“ der absolute Höhepunkt in Sachen Jump-and-Run …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *