Startseite / Xbox / Gears of War: Judgment – Epic nennt Entwicklungskosten

Gears of War: Judgment – Epic nennt Entwicklungskosten

Gears of War: Judgment liegt schon längst hinter uns – und nicht nur böse Zungen behaupten „zum Glück“. Tatsächlich handelt es sich dabei um den mit Abstand am wenigsten populäre Titel der Reihe, viele Spieler gingen davon aus, dass die Marke einfach nur noch einmal ordentlich gewinnbringend ausgeschlachtet werden sollte. Hierzu hat sich jetzt Epic-Chef Tim Sweeney zu Wort gemeldet.

Mit dem notwendigen Abstand – immerhin erschien der Titel bereits 2013 für die Xbox360 – kann er jetzt offenlegen, dass die Entwicklung immerhin 60 Millionen Dollar gekostet hat. Das ist eine ganze Menge für ein Spiel, das mutmaßlich nur dazu da war, um möglichst viel Umsatz zu erwirtschaften. Dass der Titel keine Miesen machte, lag wohl in erster Linie am großen Namen, so konnte man mit 100 Millionen Dollar Umsatz alle Kosten decken und noch Einiges an Gewinn verbuchen. Videospiele sind eben nicht immer Liebhaberarbeiten, der finanzielle Aspekt ist leider nicht zu vernachlässigen.

Quelle

[asa2]B00ZRK9UKO[/asa2]

Gamewarez

Ebenfalls interessant

Fortnite, Fall Guys und Rocket League machen für den Clash der Kronen gemeinsame Sache

Jetzt, wo Fall Guys für alle kostenlos ist, stecken Fortnite, Rocket League und Fall Guys zur Feier des Tages ihre Köpfe für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *