Startseite / PC / Marktwirtschaft und Teambuilding: so nah kommt World of Warcraft an die Realität

Marktwirtschaft und Teambuilding: so nah kommt World of Warcraft an die Realität

World of Warcraft wurde 2004 veröffentlicht und bleibt nach wie vor eines der populärsten MMORPGs weltweit. Wie auch viele andere Spiele dieser Art ist WoW voll mit Zauberkraft, mythologischen Wesen und unglaublichen Tieren. Das Spiel findet in einer Fantasywelt statt und bietet eine Möglichkeit, eine virtuelle Realität zu erleben, die viel bunter als reales Leben ist. Fantasy hat sich schon längst als ein Genre der Literatur etabliert, und es ist kein Wunder, dass die Videospiele dieser Art so viele Menschen faszinieren können.

Rund um WoW ist eine weltweite Fan Community mit eigener Kultur, eigenem Slang und auch eigenen Konflikten und Rivalitäten. Die alten Fans bleiben dem Spiel über lange Zeit treu, und WoW schafft es immer wieder neue Spieler für sich zu gewinnen. Das kann daran liegen, dass dieses Spiel sehr geschickt eine Fantasywelt mit realistischen Verhältnissen vereinbart. Die Spieler müssen die Aufgaben erledigen, die alles andere als einfach sind, und das macht den Reiz des Spiels aus. Viel zu oft werden Videospiele als etwas unseriöses oder infantiles abgewertet, aber diese Ansicht ist sehr oberflächlich. World of Warcraft liefert viele Beispiele von dem, wie die Verhältnisse in einem Videospiel diese im realen Leben widerspiegeln. Diese Beispiele lassen uns einiges lernen.

Wirtschaft und Handel

World of Warcraft verfügt über ein komplexes System der In-Game Economy. Die Spieler brauchen vielfältige Gegenstände oder Reittiere, um verschiedene Vorteile bei den Kampfhandlungen zu bekommen. Diese Gegenstände sind stark begehrt, und alles, was den Wert hat, kann man kaufen und verkaufen. Für diese Zwecke gibt es im Spiele eine Art von Währung, nämlich WoW Gold. Grundsätzlich kann man Gold im Spiel verdienen. Das tut man durch Handel oder wenn man die Quests löst und Gold als Auszeichnung verdient. 

Gold kaufen

Im Internet kann man über viele Angebote stolpern, die WoW Gold zu kaufen anbieten. Ein Service wie WoW boost Deutsch lässt WoW Gold gegen Euro oder US-Dollar erwerben und funktioniert somit wie eine Wechselstube. Diese Methode hat für heftige Diskussionen gesorgt, und sehr oft wurde Gold Kaufen als Cheating betrachtet. Heutzutage ist die Frage geklärt, und es steht jedem Spieler frei, solche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Handel mit Gold erfolgt ohne Schaden für die In-Game Economy. Die Characters, die Gold verkaufen, gewinnen es durch völlig normale Tätigkeiten, mit denen man im Spiel Gold verdienen kann.

Gold farmen

Für die Spieler, die keine Lust haben, echtes Geld für WoW Gold auszugeben, gibt es viele Möglichkeiten, Gold im Spiel zu verdienen. Der einfachste Weg ist Farmen. Dabei sammelt der Spieler in verschiedenen Gegenden Ressourcen oder sogar Gegenstände, die einen Wert aufweisen, und die man später verkaufen kann. Das können Kräuter, Haut der geschlachteten Tieren oder Waffen sein. Farmen erfordert viel Zeit und Geduld. Manche Spieler erstellen einen zweiten Character oder Twink, der das Farmen übernehmen kann und so dem Spieler spürbar hilft. 

Berufe lernen

Viele Ressourcen, die man farmen kann, sind auch Rohstoffe, aus denen man weitere Gegenstände fertigen kann. Die Kräuter zum Beispiel sind notwendig, um verschiedene Getränke herzustellen, die dann dem Spieler selbst oder anderen Characters nützlich sein können. Auch verschiedene Waffen oder Ausrüstung kann man aus Leder oder Erz fertigen. Dafür braucht man nicht nur entsprechende Ressourcen, sondern auch die Fähigkeiten, diese zu bearbeiten. Die Spielfiguren im WoW können verschiedene Berufe lernen und somit zu Schmieden, Schneider oder Lederer werden. Die Produkte, die solche Character herstellen können, sind deutlich wertvoller als die rohen Ressourcen, und mit diesen Berufen kann man in WoW wesentlich mehr Gold verdienen.

Handel und Spekulationen

World of Warcraft bietet auch zahlreiche Möglichkeiten, im Spiel mit allen möglichen Gegenständen zu handeln. Es können Waffen, Ausrüstung, Reittiere und sogar Speisen und Getränke sein. Handel erfolgt im Spiel entweder durch direkte Gespräche zwischen den Spielern oder im Auktionshaus. Das Letzte funktioniert wie ein großer Markt, und hier gelten auch die Gesetze des freien Marktes. Die Spieler, die im Auktionshaus viel Gold verdienen wollen, können gerne spekulieren, seltene Gegenstände kaufen und abwarten, bis die Preise steigen oder nach den Schnäppchen jagen, falls ein anderer Spieler sofort etwas Gold braucht. Wenn man sich mit dem auseinandersetzt, wie man durch Handel am besten Profite schlagen kann, dann werden auch in WoW die selben Mechanismen sichtbar, die auch im echten Leben auf dem freien Markt zu sehen sind.

Soziale Interaktion und Teambuilding

Raids sind wahrscheinlich die wichtigste Komponente des Spiels. Raids sind die Aufgaben, die man am besten als Team erledigen kann. Es gibt auch Quests, die ein Spieler alleine lösen könnte, aber diese sind weniger spannend, geben weniger attraktive Preise und sind deswegen nicht so interessant. Für einen Raid braucht man ein gutes Team zu bilden, in dem verschiedene Spieler verschiedene Aufgaben übernehmen können. Ein Raid in WoW ist ein sehr gutes Mittel, die soziale Dynamik zu beobachten.

Konkurrenz und Kooperation

Um Erfolg in einem Raid zu erzielen braucht man ein Team von Characters mit sehr unterschiedliche Fähigkeiten zu sammeln. Die Krieger oder die Spielfiguren, die gut schießen können, brauchen immer Unterstützung von Heiler. Darüber hinaus spielt die Figur von Raid-Leader eine sehr wichtige Rolle, denn es braucht einen erfahrenen Spieler für diese Position, um die anderen Teammitglieder zusammenzuhalten und ihre Tätigkeiten zu koordinieren. Solche Teams können auch größere Gruppen oder Gilden ausmachen, die sich mit den anderen Gilden messen. Wer den Wettlauf mit anderen tEams gewinnen will, muss innerhalb des eigenen sehr heterogenen Teams mit den anderen effizient kommunizieren können.

Zum Schluss

Obwohl Videospiele in einer virtuellen Realität stattfinden, kopieren sie sehr oft die Verhältnisse aus dem realen Leben. Spiele wie World of Warcraft machen diese in bestimmten Bereichen noch sichtbarer.

Gamewarez

Ebenfalls interessant

GreedFall II: The Dying World – Entwicklungsstudio veröffentlicht ein Update zum Early Access

Das Entwicklungsstudio Spiders veröffentlicht heute ein Update zu ihrem kommenden RPG GreedFall II: The Dying World. In dieser …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *