Samstag, 5. Dezember 2020
Startseite / Xbox / Online Casinos – Warum benötigen Sie eine Lizenz?

Online Casinos – Warum benötigen Sie eine Lizenz?

Jeder Online Casino-Betreiber, der sein Angebot an Spieler in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union richtet, muss über eine in einem Mitgliedsstaat zuständige Aufsichtsbehörde ausgestellte offizielle Casinolizenz verfügen.

Online Casinos ohne Lizenz sind illegal. Die offizielle Lizenz steht auch für die steuerfreie Auszahlung der Gewinne bei Glücksspielen wie Roulette, Poker, Black Jack oder Spielautomaten. Zu den besten Online Casinos und deren Spielangebot gibt es verschiedene Webseiten für weitere Informationen.

Das Besondere: Wenn ein Online Casino über eine offizielle Lizenz aus einem EU-Land verfügt, ist diese wegen der Dienstleistungsfreiheit innerhalb der Europäischen Union auch in allen anderen EU-Ländern gültig. Das heißt, dass Spieler hierzulande auch legal und steuerfrei in einem Online Casino spielen können, das eine Lizenz in Malta oder anderen EU-Staaten verfügt.

 

Auflagen für eine Casinolizenz

Um eine offizielle Lizenz für den Betrieb eines Online Casinos zu erhalten, müssen die Betreiber verschiedene Auflagen erfüllen. Sie müssen zunächst einmal nachweisen, dass sie über die finanzielle Leistungsfähigkeit oder entsprechende Versicherungen verfügen, um Gewinne der Spieler jederzeit auszahlen zu können, ganz gleich, ob diese niedrig oder sehr hoch ausfallen, Darüber hinaus müssen sich die Anbieter verpflichten, ausreichend Maßnahmen für den Spieler und Jugendschutz zu ergreifen und diese auch nachweisen.

So muss sichergestellt werden, dass sich kein minderjähriger Spieler anmeldet. Außerdem muss jeder Spieler seine Identität und seinen Wohnsitz nachweisen, um Geldwäsche vorzubeugen. Spieler müssen auf Beratungsangebote hingewiesen werden, für den Fall, dass sie bei sich problematisches Spielverhalten feststellen.

Es muss auch die Möglichkeit gegeben werden, dass sich Spieler für ihre täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Einsätze Limits setzen können. Wer eine Cooling Off-Pause einlegen oder sich selbst sperren lassen möchte, muss dies auch ohne weitere Hürden oder Nachfragen tun können.

Ein weiterer Punkt, der bei der Vergabe einer Casinolizenz geprüft wird, ist die Fairness der Spiele. Die Spiele müssen von unabhängigen und anerkannten TestLabs auf Auszahlungsraten und ein einwandfreies Funktionieren des Zufallsgenerators geprüft werden, ehe sie in das Spielangebot eines Online Casinos aufgenommen werden.

Die Spielautomaten in online Casinos besitzen in etwa eine Auszahlungsquote RTP zwischen 94 % und 97 %. Damit ist gemeint, dass 94 % bis 97 % der Einätze aller Spieler an einem Automaten im langfristigen Durchschnitt wieder an die Gesamtheit der Spieler ausgeschüttet werden. Der den Online Casinos zugestandene Hausvorteil dient dazu die Lizenz- und Betriebskosten zu decken und den Profit zu bestreiten, ohne den es letztlich kein Online Casino geben würde.

 

Wie sieht es mit deutschen Lizenzen für Online Casinos aus?

Lange Zeit war die rechtliche Stellung von Online Casinos nach deutschem Recht unklar. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag von 2012 sollten Online Casinos eigentlich verboten werden. Die Regelungen wurden jedoch vom Europäischen Gerichtshof kassiert, da sie, vereinfacht gesagt, gegen das Gebot der europäischen Dienstleistungsfreiheit verstießen und so Online Casinos mit einer Lizenz aus anderen europäischen Ländern benachteiligten.

Lediglich im Land Schleswig-Holstein wurden zwischenzeitlich einige Lizenzen verteilt. Diese hatten jedoch nur innerhalb des Bundeslandes Gültigkeit. Nach jahreslangem Ringen der Bundesländer konnte man sich nun auf einen in 2021 in Kraft tretenden neuen Glücksspielstaatsvertrag einigen. Dieser sieht vor, dass Online Casinos künftig auch eine deutsche Lizenz erhalten können.

Das Online Glücksspiel wird damit erstmals auch nach deutschem Recht legalisiert. Die Betreiber der Online Casinos müssen jedoch besondere Auflagen erfüllen. Neben den ohnehin schon geltenden Vorschriften in der Europäischen Union müssen zusätzlich Limits für Spieler eingerichtet werden. So soll es nicht möglich sein, dass ein Spieler mehr als 1.000 Euro monatlich in Online Casinos einzahlt.

Online Casinoanbieter müssen zukünftig auch die Einsätze deutscher Spieler in Deutschland versteuern. Bislang mussten die Anbieter nur Steuern in Malta oder anderen Ländern zahlen, wo sie ihren Sitz haben. Malta als Steuerparadies war daher der bevorzugte Sitz für viele Online Casinos.

Eine weitere Änderung ist, dass bestimmte Live-Wetten im Sportwettenangebot der Online Casinos nicht mehr angeboten werden dürfen. Die Werbung für Glücksspiele wird darüber hinaus erheblich eingeschränkt.

 

Was wird in lizenzierten Online Casinos geboten?

Das Spielangebot umfasst bei in besseren Online Casinos eine große Auswahl an Spielautomaten, angefangen bei klassischen Früchteslots, über progressiv anwachsende Jackpots mit Millionengewinnen, bis hin zu modernen Video-Slots mit zahlreichen Special Effects und Bonus-Features. Auch Lotto, Bingo, Craps und Scratch-Cards werden geboten.

Hinzu kommen zahlreiche Tisch- und Kartenspiele wie Roulette, Black Jack und Poker oder die Spiele mit Live Casino mit echten Dealern am Tisch. Neue Spieler können sich spätestens bei ihrer ersten Einzahlung einen Casinobonus holen. Für Spieler, die öfter einmal vorbeischauen gibt es Treueprogramme mit Bonuspunkten, Promotionen und Gewinnspiele mit zusätzlichen Geld- oder Sachpreisen.

Hier gibt es Infos zum Staatsvertrag bei Glücksspielwesen in Deutschland

Ebenfalls interessant

Haven – Abenteuer-RPG jetzt erhältlich, Launch Trailer und neues Gameplay-Video veröffentlicht

The Game Bakers freuen sich mitteilen zu können, dass Haven, ein RPG über Liebe, Rebellion …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *