Startseite / Playstation / Pathfinder: Wrath of the Righteous – Neuer Trailer gibt Release-Termin der Konsolenfassungen bekannt

Pathfinder: Wrath of the Righteous – Neuer Trailer gibt Release-Termin der Konsolenfassungen bekannt

Owlcat Games und META Publishing haben einen neuen Trailer für Pathfinder: Wrath of the Righteous veröffentlicht, in dem die Spieler aufgefordert werden, eine dunkle und düstere, von Dämonen verseuchte Welt vor dem Untergang zu retten.

Nach einer unglaublichen Kickstarter-Kampagne in Höhe von 2 Millionen Dollar und einer erfolgreichen Beta-Veröffentlichung wird die Konsolenversion des Spiels am 1. März 2022 für Playstation 4 und Xbox One auf den Markt kommen.

Zur Feier des Erscheinungstermins für die Konsolenfassung wurde während des Twitchgaming Showcase von Microsoft: ID@Xbox ein neuer Trailer gezeigt, der den Hauptbösewicht und die Begleiter vorstellt, die mit den Spielern auf ihren Reisen interagieren werden. Außerdem wurden Details zu den neuen Charakteren, der Spielmechanik und den mythischen Verwandlungen enthüllt.

Um gegen die dämonische Invasion zu kämpfen, wählen die Spieler einen mythischen Pfad, der ihnen einzigartige Fähigkeiten verleiht, gefolgt von einem bestimmten Erzählbogen, der sie schließlich zu ihrer mythischen Verwandlung führt.

Als Kommandant (d.h. Anführer der Gruppe) kann der Spieler ein himmlischer Engel, ein wütender Dämon, ein mächtiger Lich, ein gerissener Trickser, ein jenseitiges Äon, ein rebellischer Azata, ein weiser Golddrache, ein unersättlicher wandernder Schwarm, werden oder ein Sterblicher bleiben und den beschwerlichen Weg zur lebenden Legende gehen.

Mythische Verwandlungen ermöglichen es den Spielern, den Rang ihres gewählten Pfades zu erhöhen und neue Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erlangen, die auch Auswirkungen auf die Welt um sie herum haben – einschließlich der Hauptstadt und der größten Festung im Spiel: Drezen.

Ebenfalls interessant

Knockout City – Season 3 mit ersten Details vorgestellt

Saison 3 steht bevor, aber nicht ohne den ein oder anderen Glitch. Niemand weiß, wo …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *