Startseite / Xbox / Wann steigen die großen Player in den Online Gambling Markt ein?

Wann steigen die großen Player in den Online Gambling Markt ein?

Casino Games zocken? Das ging früher nur in der Spielbank oder vielleicht noch mit Abstrichen in der Spielhalle um die Ecke. Inzwischen sind jedoch Online Casino fester Bestandteil des Gaming Markets. Und die Glücksspielbranche ist nicht zuletzt durch das Aufkommen der Smartphones im absoluten Boom befindlich. Dank der kleinen High-Tech-Geräte gibt es längst die Möglichkeit, im Zug, im Wartezimmer beim Arzt oder abends unter der Bettdecke zu spielen – und das ganz ohne den PC einschalten zu müssen.

Seriöse Anbieter, wie https://rabona.com/de/, bieten großen Spielspaß und lassen alteingesessene Spielhallen nahezu überflüssig werden. Dabei fällt passionierten Zockern auf, dass große Spielehersteller diesen Bereich bisher eher verschmäht haben. Werden Sie 2021 ihre Strategie ändern und ihr Portfolio um ein Online Casino Angebot erweitern?

Wir nehmen in diesem Artikel näher unter die Lupe, was dafür und dagegen sprechen könnte. Vorab sei schon mal gesagt, dass die Big Player ganz schön aufholen müssen, wenn sie den etablierten Entwicklern von Casino Games Konkurrenz machen möchten. Es gibt nämlich ein paar Hidden Champions in der Szene, die man selbst als Casino-Fan auf den ersten Blick gar nicht wahrnimmt.

Wachstum des Online Marktes – Chance für große Unternehmen?

Der Glücksspielmarkt in Deutschland wächst kontinuierlich! Viele Anbieter kommen jedes Jahr dazu, weil die Spielerschaft immer größer wird und damit auch das Potential steigt.

Mit der Entwicklung der Branche steigt aber auch die Erwartungshaltung der Spieler. Es wird daher mit Sicherheit mehr große Player geben, die sich an dem Geschehen beteiligen möchten. Große Entwickler können umfangreiche Games realisieren, die ein authentisches Feeling ermöglichen und somit das reale Geschehen im Casino noch besser simulieren.

Der Ruf der Online Casinos ist inzwischen sehr gut. Der Spielerschutz wird ernst genommen und somit gibt es ein verlässliche Basis für ein gutes Spiel. Casino-Fans auf der ganzen Welt haben die digitalen Glücksspiele in ihr Herz geschlossen und erfreuen sich am Nervenkitzel, was man an den steigenden Einsätzen beobachten kann.

Wer steckt eigentlich hinter den Online Casinos?

Es ist nicht ganz so einfach zu durchschauen, wer eigentlich Betreiber eines Online Casinos werden kann und welche Spielehersteller dabei ihre Finger im Spiel haben. Es gibt z.B. Anbieter, wie Novomatic und NetEnt. Dabei handelt es sich aber nicht um die Betreiber der Casinos, sondern nur um Unternehmen, welche die Software für die zahlreichen Spiele programmieren, die man in den virtuellen Spielhallen zocken kann.

Die beliebten Slot- und Casino Games werden also von wenigen Anbietern programmiert und dann über Online Casinos den Spielern zur Verfügung gestellt. Um solche Games zu programmieren, braucht man viel Erfahrung. Es ist nicht vergleichbar mit der Entwicklung normaler Spiele. Schließlich geht es in diesen Games um richtiges Geld und daher müssen zahlreiche Anforderungen hinsichtlich der Fairness gegenüber der Spieler erfüllt werden. Auch das Casino darf natürlich nicht leer ausgehen.

Natürlich sind Casino Games vom Grundsatz her nicht “fair”, weil sie der Bank höhere Gewinnchancen einräumen. Das ist damit nicht gemeint. Es geht nur darum, dass keine geheimen Mechanismen eingebaut sind, welche die Ausschüttungsquote der Slots weiter reduzieren.

Übrigens: Ist der Algorithmus einer Slot-Maschine gestört, kann das nicht nur schlechte Auswirkungen für die Spieler haben. Eine falsch programmierte Casino-Software kann auch den Betreiber in den Ruin stürzen. Daher ergibt eine Prüfung auf jeden Fall Sinn.

Hat ein Casino Game die Tests bestanden, kann es auf den Markt kommen. Die Online Casinos sind dabei gewissermaßen der Vertriebsweg, da sie die direkte Verbindung zum Spieler haben. Mitunter werden in verschiedenen Casinos die gleichen Games angeboten. Die Betreiber versuchen aber mit Boni, Sonderaktionen oder anderen Features, die Aufmerksamkeit der Spieler zu gewinnen.

Warum große Player vielleicht doch nicht einsteigen

Fakt ist: Im Casino-Business lässt sich viel Geld machen. Spieler lieben den Nervenkitzel und hoffen auf den Jackpot. Doch es gibt einige Argumente dafür, wieso sich die Big Player der Spieleindustrie trotzdem weiter aus diesem Geschäft heraushalten werden.

Auch wenn Deutschland einen absoluten Wachstumsmarkt darstellt, ist nicht ganz klar, ob sich ein Einstieg noch lohnt. Immerhin haben die Big Player der Spielebranche sich gegen die bestehende Konkurrenz durchzusetzen – und die ist beliebt und stark etabliert.

Außerdem haben klassische Spielehersteller gar keine Erfahrung damit, Casino Games zu programmieren. Zwar hat z.B. der Entwickler Rockstar Games im Spieleklassiker GTA Online inzwischen ein Casino implementiert, in dem man um Spielgeld zocken kann. Allerdings muss diese virtuelle Zockerhalle auch keine umfangreichen Tests bestehen und Qualitätskriterien erfüllen.

Es ist also denkbar, dass die großen Spielehersteller in dem Bereich (vorerst) nicht eingreifen werden. Das ist zwar einerseits schade, weil uns dadurch vielleicht viele innovative Ideen (z.B. Virtual Reality) nicht so schnell geboten werden. Aber andererseits erhält dies den Charme der Online Casinos und führt dazu, dass der Markt nicht komplett umgekrempelt wird.

Ebenfalls interessant

Hot Wheels Unleashed – Erster actiongeladener Gameplay-Trailer veröffentlicht

Milestone veröffentlicht das erste Gameplay-Video vom kommenden Hot Wheels Unleashed! Das rasante Arcade-Rennspiel erscheint am …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *