Dienstag, 17. Oktober 2017
Startseite / Playstation / Get Even – Release aufgrund Terroranschlag verschoben

Get Even – Release aufgrund Terroranschlag verschoben

Wir möchten nicht unnötig politisieren, allerdings zeigt sich auch bei unserem Lieblingshobby Gaming, dass das Thema „Terrorismus“ heutzutage allgegenwärtig ist. Wie Bandai Namco Entertainment und The Farm 51 jetzt bekanntgaben, wird ihr Spiel Get Even aus Respekt vor den Opfern, Betroffenen und deren Angehörigen des Anschlags in Manchester nicht wie geplant bereits am Freitag erscheinen.

Das ist mehr als ein unpassender Schrei nach Aufmerksamkeit, denn in „Get Even“ gibt es eine Frau, die mit einer Bombe versehen an einen Stuhl gefesselt ist. Einen Release so kurz nach dem Selbstmordattentat mit einem Sprengsatz empfand man als geschmacklos. Deshalb nennt man als neuen Release-Termin den 23. Juni 2017.

 

Ebenfalls interessant

Player Unknown’s Battlegrounds – Xbox-Preview noch in diesem Jahr

Eigentlich wäre mit der Überschrift ja schon alles Notwendige gesagt – wir umschreiben es aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *