Dienstag, 1. Dezember 2020
Startseite / Xbox / Slots oder Roulette – Welches ist das bessere Casinospiel?
GTA

Slots oder Roulette – Welches ist das bessere Casinospiel?

Viele Menschen werden vom Glücksspiel magisch angezogen, und das bereits seit einigen Jahrhunderten. Natürlich garantieren die Spiele in den (Online) Casinos nicht den großen Gewinn, sondern gehen ebenfalls mit Verlusten einher, aber dennoch jagen viele Casino-Enthusiasten immer wieder dem Traum auf den großen Gewinn hinterher. Doch wie heißt es so schön: Das Haus gewinnt immer.

Aber das bedeutet nicht, dass die Spieler keine Gewinne erzielen können. So ist es möglich, die Casinos „auszutricksen“, wenn der Spieler selbst sein Talent und seine Gewinnchancen kennt und entsprechend auf bestimmte Spiele setzt.

Doch nun stellt sich die Frage, welches Spiel ist das bessere? Sind es die Slots, die mit ihren vielen Funktionen und vielfältigen Themen die Spieler anlocken? Oder ist es doch Roulette, das klassische Kesselspiel, das sogar den Titel „fairstes Spiel“ trägt? Ist es tatsächlich möglich, an den Spielautomaten mehr zu gewinnen als beim Roulette?

Die meisten beantworten diese Frage klar und tendieren zu den Slots, denn schließlich kann bei diesen das Spielerlebnis länger dauern, sofern mit einem entsprechenden Moneymanagement gearbeitet wird und man nicht übertreibt. Andere sprechen sich für Roulette aus, da die Auszahlungsquote bei dem Spiel weitaus höher liegt als bei den Automatenspielen.

 

Spielautomaten und ihr Gewinnpotenzial

Der Spielablauf an den Slots folgt einem recht simplen Schema: Es wird der Einsatz ausgewählt und dann der Start-Button gedrückt. Wer es simpler mag oder weniger aufwendig, der wählt den Einsatz aus und nutzt dann den Autoplay-Button. In diesem Fall starten die Walzen nach jedem Spin automatisch und der Spieler muss nur noch auf einen Gewinn hoffen.

Was das Gameplay angeht, so unterscheiden sich die Automatenspiele. So gibt es die Slots mit einer niedrigen Varianz. Diese zahlen immer wieder kleinere Gewinne aus, während diese bei Automaten mit hoher Varianz lange auf sich warten lassen, aber dafür dann höher ausfallen.

Wer es auf Gewinne abgesehen hat und nur mit kleineren Einsätzen spielt wie bspw. mit 1 Euro, der sollte sich für die Spielautomaten mit einer niedrigen Varianz entscheiden. Denn schließlich ist die Gewinnchance dort weitaus höher. Dazu ist noch nicht einmal eine hohe Einzahlung notwendig, denn wer die richtigen Games im Casino auswählt, der kann bereits mit wenig Einsatz lukrative Gewinne kassieren.

Zudem bieten die Automatenspiele noch einige weitere Vorteile:

  • Es ist ein Einzelspiel! An einem Roulettetisch spielen stets mehrere Personen, sofern an den Live Tischen gespielt wird. Der Slot-Spieler nutzt den Automaten allein und damit ist das Spiel ideal, wenn es darum geht, sich allein zu unterhalten.
  • Es sind Kleinsteinsätze möglich! Bei den Slots können Spieler bereits mit geringen Einsätzen spielen. Mit einem geringen Einsatz von etwa 0,10€ ist es möglich, das Budget im Auge zu behalten, und es ist nicht notwendig, viel Geld einzuzahlen.
  • Slots bieten Abwechslung! Spielautomaten sind überall zu finden. Allerdings gibt es in den landbasierten Spielhallen oft nur Geräte von bestimmten Herstellern. Hinzu kommt, dass der Platz nicht vorhanden ist, unbegrenzt viele Automaten aufzustellen. Dieses Problem fällt in den virtuellen Spielhallen weg, womit nicht nur die Anzahl der Provider variiert, sondern ebenfalls die Zahl der Spielautomaten, die mehrere Hundert betragen kann.
  • Slots sind einfach! Der Spielablauf ist leicht zu verstehen und wer sich mit einem Slot vertraut machen möchte, der kann diesen sogar kostenlos in der Demoversion testen und sich so mit den Regeln vertraut machen.
  • Heute gibt es die Automaten in unzähligen Varianten. Dazu variiert die Anzahl der Walzen, der Gewinnlinien, der Bonusfunktionen und Sondersymbole. Somit ist es nicht verwunderlich, dass es die Spielautomaten sind, die in den Casinos bevorzugt werden.

 

Roulette und die Chancen auf Gewinne

Im Gegensatz zum Spiel an den Automaten muss der Spieler, der sich an einen Roulettetisch setzt, mehr nachdenken. Denn hier gibt es weitaus mehr Möglichkeiten, seinen Einsatz zu machen – Zahlen, Kolonnen, Dutzende oder die einfache Wette. Damit hat der Spieler zum Teil sein Glück selbst in der Hand.

Beim Online Roulette gilt es, zwischen zwei Varianten zu unterscheiden: RNG-Roulette, bei dem gegen den „Computer“ gespielt wird, und das Live Roulette, das per Stream auf den Bildschirm gebracht wird. Die Automaten verfügen zum Teil über feste Auszahlungsquoten, so dass sie sich oft nicht großartig von denen der Slots unterscheiden und somit nichts mit dem eigentlichen Hausvorteil des Casinos zu tun haben.

Letztendlich ist es das Live Roulette, bei dem die eigentlichen Vorzüge des Klassikers zu finden sind. Denn hier gibt es keinen Zufallszahlengenerator und die Kugel fällt vor den Augen des Spielers in den Kessel – ganz wie in einer normalen Spielbank. Natürlich weisen die verschiedenen Roulette-Arten unterschiedliche Spielregeln auf und auch der Hausvorteil ist nicht gleich.

Beim Roulette sind nicht unbedingt die großen Gewinne zu erwarten. Wer auf eine Zahl setzt, der erhält höchstens eine Auszahlung von 1:35. Das bedeutet, dass der Spieler im Falle eines Gewinns das 35-fache seines Einsatzes erhält. Die Chance, eine Zahl richtig zu tippen, beträgt lediglich 2,7%. Damit ist die Auszahlungsquote bei dem Kesselspiel wesentlich schlechter als bei den Slots.

Spieler, die sich auf das französische Roulette beschränken, profitieren von einem Vorteil: Der Hausvorteil ist deutlich geringer als bei den Slots. Denn die theoretische RTP liegt bei rund 98,65%. Damit müsste man doch beim Roulette stetig gewinnen, oder? Das ist leider nicht so, doch die Chance, dass ein Gewinn erzielt wird, liegt sogar bei der einfachen Chance bei über 48,6%.

Somit ist die Chance auf eine Verdoppelung des Einsatzes recht groß und dies kann zu verschiedenen Strategien führen. Aber jeder Spieler muss zudem verstehen, dass der Einsatz nur verdoppelt wird. Zudem müssen hohe Einsätze riskiert und zugleich gehofft werden, dass die richtige Farbe oder das Zahlenpaar gewinnt, auf das gesetzt wurde.

Zu guter Letzt läuft das Spiel beim Roulette langsamer als an den Spielautomaten. Somit ist es zeitintensiver, da verschiedene Wetten getätigt werden können. Letztendlich muss jedes Mal abgewägt werden, welche Wette platziert wird.

 

Fazit: Beides sind Spiele mit Glücksfaktor

Beide Games – Roulette und Spielautomaten – sind sehr unterschiedlich, aber weisen auch Gemeinsamkeiten auf. Beim Spiel entscheidet grundsätzlich das Glück und nicht das Können, eine Strategie ist nicht hilfreich. Beide Casinospiele haben den Sprung in die Online Casinos geschafft, wobei die Slots aufgrund der enormen Auswahl einen großen Vorsprung haben. Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, welches der beiden Casinospiele für ihn das Beste ist.

Ebenfalls interessant

Crossout – Content Update 0.11.20 namens „Clean Island“ veröffentlicht

Targem Games und Gaijin Entertainment haben die Veröffentlichung von Content Update 0.11.20 namens „Clean Island“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *