Startseite / Playstation / Star Wars: Battlefront 2 – Sorgt für fallenden EA-Aktienkurs

Star Wars: Battlefront 2 – Sorgt für fallenden EA-Aktienkurs

Mit den Mikrotransaktionen in Star Wars: Battlefront 2 hat sich Electronic Arts dann wohl doch ein wenig weit ins eisige Wasser hinausgetraut: Nachdem man relativ kurzfristig die Bezahlfunktionen aus dem Spiel entfernte, hat das Debakel jetzt auch Auswirkungen auf den Aktienkurs.

In den letzten Tagen gab es einen Kurssturz von rund 8% zu beklagen – und das bedeutet, dass Electronic Arts als solches innerhalb dieser Phase gute 3 Milliarden US-Dollar an Wert verloren hat. Man erklärt sich die ganze Mikrotransaktionsproblematik damit, dass man die Spielergemeinde nicht durch Map-Packs spalten wolle. Man gibt die neuen Karten und andere Inhalte kostenlos ab, das müsse aber anderweitig finanziert werden. In dieser Form hat das aber wohl nicht so recht hingehauen.

Quelle

[asa2]B06Y67QHV4[/asa2]
Gamewarez

Ebenfalls interessant

PAYDAY 3 – Boys in Blue: Die zweite große Erweiterung erscheint am 27. Juni

Deep Silver und Starbreeze haben bestätigt, dass PAYDAY 3: Chapter 2 – Boys in Blue, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spamschutz - Bitte Aufgabe lösen! *